Onlinemarketing in allen Facetten – Das Carcamp 2015

carcamp-mannheim-logoAuch in diesem Jahr waren wir wieder beim Carcamp in Mannheim. Schon zum vierten Mal hat der Zentralverband deutsches Kraftfahrzeuggewerbe bei der Fuchs Schmierstoffe GmbH in Mannheim das offene Treffen zum Thema Onlinemarketing in der Automobilbranche veranstaltet. Überpünktlich begrüßten Claudia Weiler vom ZDK und der Hausherr von Fuchs Schmierstoffe die zahlreichen Teilnehmer. Schon bei der Sessionplanung wurde deutlich, dass ein abwechslungsreicher Tag bevorsteht. Die Themen reichten vonAdwords über connected Retail bis zu Working out Loud und der Vorstellung der aktuellen BBE Studie. Auch ich heftete meine Sessionkarte „Inboundmarketing“ ans Board, im letzten Slot dieses Tages.

WhatsApp – Der Trend in der digitalen Kommunikation

In der ersten Session, an der ich teilnahm stellten Patrick Möltgen und Marcel Schultz die Einsatzmöglichkeiten von WhatsApp im Autohaus vor. Dabei wurde klar, dass die App als zusätzlicher Kommunikationskanal durchaus Vorteile bietet vor allem hinsichtlich der Geschwindigkeit und Flexibilität in der Beantwortung von Kundenanfragen. Die Usability lässt allerdings noch etwas zu wünschen übrig, da immer ein Smartphone zusätzlich zum PC vorhanden sein muss. Natürlich blieben auch Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes nicht aus. Ich denke das Thema alternativer Kommunikationskanäle wird in der Zukunft immer wichtiger werden, ob diese WhatsApp, Skype oder vielleicht auch ganz anders heißen.

 

Interaktive Kundenwertschätzung

carcamp-mannheim-mittagessen

Die Themen beim Carcamp waren so vielfältig wie das Mittagessen – für jeden war etwas dabei

Das Binden und Begeistern der Kunden nach dem Kauf spielt im Inbound eine große Rolle, weshalb die Session von Torsten Sentis ein Pflichttermin für mich war. Er stellte eine Lösung vor, Kunden individuell und kontinuierlich zuincentivieren und so zu binden. Sehr praxisnah gab er Einblicke in die Abläufe und Touchpoints zum Kunden und wie diese genutzt werden können, um dem Kunden Wertschätzung zukommen zu lassen. Auch hier sehe Ich einen Trend den gerade die Autohäuser nicht verschlafen sollten.

Verkaufen über Adwords

Beim Thema Adwords sind einige der Autohäuser schon sehr aktiv. So werden Kampagnen auf einzelne Angebote geschaltet und es wurden schon einige Erfahrugnswerte gesammelt. Beim regen Austausch wurde klar, dass Adwordsein gutes Hilfsmittel beim Verkauf sein kann, aber nur Adwords alleine bringt auch nichts. Es ist das Zusammenspiel aller Onlinemarketingmaßnahmen das den Erfolg bringt.

Automotive Online Marketing Club

Thorsten Bastian von Basta Media und Stefan Jackowski von BBE machten in der Session den Vorschlag einen Club zu gründen, in dem Autohäuser und Marketingprofis zusammenkommen und sich austauschen können. Die Idee fand großen Zuspruch und auch wir von divia werden uns beteiligen. Egal In welcher Form der Club dann auch letztendlich entstehen wird.

Zum Abschluss Inboundmarketing

carcam-mannheim-thesenkarteWie schon erwähnt, hielt ich eine Session über die Grundlagen desInboundmarketing. Auch wenn nur wenige Teilnehmer dazu gekommen waren, hätten sie unterschiedlicher nicht sein können. Vom Onlinemarketingexperten, der seit über 10 Jahren schon quasi Inbound predigt, bis hin zum Online-Neueinsteiger, der mit dem Begriff Blogging noch nicht so recht etwas anfangen kann. So kam es auch zur offenen Diskussion und zu Erklärungen, die weit über das hinausgingen was ich geplant hatte. Aber das ist es, was ein Barcamp eben ausmacht.

Ich konnte an diesem Tag wieder vieles mitnehmen, besonders was die Bedürfnisse und Nöte der Autohäuser und Werkstätten angeht, aber auch was Ich in der täglichen Arbeit verbessern kann.

Am Ende steht wie immer der Dank an die Organisation, also den ZDK insbesondere Claudia Weiler, und an die Sponsoren Bosch, BDK, Automechanika,basta!media  und MVG – Die Anhängerkupplung. Danke für die Ermöglichung desCarcamp und bis zum nächsten Jahr!

dieser Beitrag wurde ursprünglich auf divia.de veröffentlicht

verbreite die Botschaft:

Facebook Twitter Plusone Linkedin Pinterest Stumbleupon Email

About Frederik Proß

Ich lebe die Online-Kommunikation, bin Digital-Native und Early Adopter und weiß deshalb immer, was der nächste Trend in Sachen Kommunikation und Marketing ist. Ich probiere so gut wie alles aus, was nicht bedeutet dass ich auch jedem Trend hinterherrenne, denn Nachhaltigkeit ist sinnvoller als die Kurzlebigkeit mancher neuen Tools.
This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a reply